Zurück zur Karte

Das Laamu-Atoll

Das macht das Laamu-Atoll besonders

Luxusurlaub auf allen Ebenen: Wer bereits beim Frühstück spielende Delfine beobachten möchte, der ist mit einer Reise in das Laamu-Atoll überaus gut beraten. Fast unmittelbar auf Höhe des Äquators ist das 42 mal 36 Kilometer große Atoll das südliche Ende der Hauptatolle und als solches bisher noch relativ unerforscht. Hier kann man das Robinson Crusoe-Gefühl der Abgeschiedenheit und malerischen Ruhe ausgesprochen gut mit dem luxuriösen Flair glanzvoller Hotelinseln verbinden. Vom Steg der über dem Wasser gelegenen Pfahlbungalows über den weißen Traumstrand bis hin zu den Spaziergängen im Inselinneren: Urlaub im Laamu-Atoll ist der Inbegriff des Laissez-Faire-Barfußurlaubs. Während die allermeisten der 87 Inseln unbewohnt sind, lebt ein Großteil der 12.000 Einwohner auf den wenigen bewohnten Inseln ein ursprüngliches Leben am Puls der Natur. Kokosbauern oder Fischer versorgen die Hotelinseln beispielsweise direkt mit fang- und erntefrischen Produkten. Verwöhnen Sie mit einem Aufenthalt alle Sinne und lassen Sie Geist und Seele auftanken.

Zu den Inseln im Laamu-Atoll

Die Unterwasser-Welt im Laamu-Atoll

Als Faustregel gilt: Je weiter entfernt von den touristischen Hauptatollen, desto unerforschter und gleichsam naturbelassener sind auch die Tauchreviere auf den Malediven. Das Laamu-Atoll ist in Bezug auf die Unterwasserwelt eine hochkarätige Mischung aus strömungsintensiven, tiefen Kanälen mit Großfischen wie Haien, Rochen, Makrelen und Thunfischen sowie gefälligeren, flacheren Bassins mit allerlei kleinen Fischen, aber auch klassischen Vertretern wie dem Napoleon-Lippfisch. Vor allem letztere eignen sich sehr gut für Tauchanfänger oder für Schnorcheltrips. Viele der Inseln haben eigene Hausriffe, die mit Booten direkt angesteuert werden. Im Süden des Laamu-Atolls, nahe der Insel Hithadhoo befindet sich eine Putzstation, die das ganze Jahr über für ein reges Vorkommen der anmutigen Mantarochen sorgt – es gibt wenig bessere Möglichkeiten auf den Malediven für actionreiche Unterwasserbilder der sanften Riesen.

Natur und Schönheiten

Die Schönheit der Natur ist im Laamu-Atoll allgegenwärtig, suchen doch die strahlenden Farben und das visuelle Arrangement wahrlich ihresgleichen. Die Bilder brennen sich tief ins Gedächtnis und hier am ursprünglichen Nabel der Natur können Sie den kraftvollen Zauber der Elemente am eigenen Leib spüren.

Entfernung von Malé

Das Laamu-Atoll befindet sich fast 250 Kilometer südlich der Inselhauptstadt Malé. Die Flugzeit per Inlandsflug beträgt in etwa 60 Minuten. Danach erfolgt der Transfer zur Hotelinsel mit dem Boot.

Luxusurlaub im Laamu-Atoll

Auf folgenden Inselresorts können Sie einen unvergesslichen Traumurlaub inmitten des Laamu-Atolls verbringen:

Six Senses Laamu Maldives

Können wir Sie beraten?

Wir helfen unverbindlich – Lassen Sie uns einfach wissen womit!