Allgemein

Sterngeschmückt und nur vom Allerfeinsten: 2019 – Das Jahr der Kulinarik auf Soneva Fushi

By 1. März 2019 No Comments

Festival of Colour auf Soneva Fushi

Die Malediven sind ein Paradies auf Erden. Wer seine Urlaubsreise mit unvergesslichen Bildern von den schönsten Stränden der Welt füllen sowie in trauter Privatsphäre tief in die Seele und Ruhe des Indischen Ozeans eintauchen möchte, ist hier genau richtig. Das Niveau der Premium-Hotelinseln ist sowohl in der Dichte als auch in der Qualität unerreicht. Und doch gibt es immer wieder Hotelinseln, die in bestimmten Aspekten einfach noch einmal herausstechen.

Eine davon ist zweifelsohne Soneva Fushi. Neben der atemberaubenden Lage im UNESCO-Reservat des Baa-Atolls stimmen hier wirklich alle Details: Hochwertige Einrichtungen und Designs sowie ein Entspannungs- und Aktivitätenportfolio, das keine Wünsche offen lässt. In diesem Blog-Beitrag allerdings möchten wir ein besonderes Augenmerk auf das kulinarische Konzept von Soneva Fushi werfen, welches so ausgefallen und erlesen ist, dass es nicht nur im warmen Ozean-Archipel wie ein Polarstern hervorsticht, sondern – wir lehnen uns mal aus dem Fenster – weltweit!

„Sterne“ sind schon gleich das passende Stichwort. Für das Jahr 2019 hat das Luxusresort das Festival of Colour ausgerufen – ein monatlich-wechselndes Spezialprogramm, das weltweit führende Spezialisten aus den Bereichen Sport, Kultur, Wellness und eben auch Cuisine auf die Trauminsel holt. Ziel ist es, für die Gäste des Hotels exklusive und unvergessliche Erlebnisse zu kreieren. In Zusammenarbeit mit dem Guide MICHELIN werden so im Laufe des Jahres unter anderem einige der besten Köchinnen und Köche überhaupt den sinnbildlichen Kochlöffel in der Soneva-Küche übernehmen. Jeder kreiert ein individuelles Dinner für eine Anzahl von maximal acht Gängen, die an den außergewöhnlichsten und schönsten Orten der Insel serviert werden.

Lassen Sie sich beispielsweise von den französisch inspirierten Kochkünsten des britischen Sterne-Kochs John-Burton-Race verzaubern. Der TV-Koch und Gründer des L´Ortolan wird im August die Gaumen der Soneva-Gäste verwöhnen. Gleich viermal in diesem Jahr ist der japanische Sushi-Meister Kenji Gyoten auf der Insel. Im Mutterland des Sushis gilt er als neuer Star der Szene und wurde dreimal hintereinander gar mit drei Michelin-Sternen gekürt. Und auch die deutsche Szene ist mit Star-Koch Tim Raue vertreten, dessen Zwei-Sterne-Restaurant in Berlin regelmäßig zu den besten Häusern der Welt gekürt wird.

Hier eine kleine Auswahl mitsamt den Daten der anwesenden Küchenkünstler. Wenn Sie eine individuelle Beratung wünschen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren.
Kenji Gyoten (JAP): 25.03. – 01.04.2019; 27.04.-06.05.2019; 13.-24.08.2019, u.w.
John Burton-Race (UK): 15.-23.08.2019
Maxime Meilleur (F): 06.-11.10.2019
Yoann Conte (F): 05.-20.11.2019
Tim Raue (D): 25.12.2019-08.01.2020

Weitere Informationen zur Insel finden Sie hier.

Die Restaurants des Soneva Fushi

Doch auch unabhängig des Michelin-Stelldicheins ist Soneva Fushi aufgrund seiner Vielfalt und Qualität an stilprägenden Restaurants und Bars immer eine Reise wert.

Das Konzept des Hauses vereint eine großartige Variabilität an internationalen Speisen mit lokalen Einflüssen und Gerichten. Als Grundlage dienen immer frischeste Zutaten – im besten Fall sogar direkt von den umliegenden Inseln und in bester Bio-Qualität.

Als Chef de Cuisine begrüßt Sie der in unmittelbarer Nähe zur Insel groß gewordene Sobah. Den Titel des breitesten Lächelns der Malediven würde er wohl gewinnen, den Preis als bester Koch des Landes hat er bereits offiziell in der Tasche – und das gegen 450 andere Köche aus den anerkanntesten Hotels und Restaurants des Archipels. Wer nicht mindestens einmal mit dem Schnellboot auf die unbewohnte Nachbarinsel zu seinem Signature-Restaurant „Sobah´s“ gefahren ist und dort die traditionell zubereiteten einheimischen Gerichte gekostet hat, wird niemals erfahren, was in der maledivischen Küche möglich ist.

Aber natürlich ist das nicht die einzige Möglichkeit die Geschmacksknospen auf Soneva Fushi voll auf ihre Kosten kommen zu lassen. Ein weiteres Highlight ist das Baumwipfel-Restaurant Fresh in the Garden, in dem biologisch angebaute und pflanzen-basierte Speisen kredenzt werden. Mehr Naturverbundenheit bei gleichzeitigem Wohlgefühl für den Gaumen geht nicht.

In Kooperation mit oben bereits angeführtem Suhi-Meister Kenji Gyoten können Sie auch das ganze Jahr im So Hands On seine Sushi-Kreationen erleben. Der traditionelle Hinoki-Tisch befindet sich dabei in einem Pavillon direkt über dem Wasser einer kleinen Lagune.

Und auch die weiteren sieben Restaurants, die Bars oder die kleine, verführerische Schokoladenpatisserie stehen dem Ganzen in nichts nach. Beschreibungen finden Sie hier auf unserer Hotelseite.

Die beste Möglichkeit allerdings, die kulinarischen Wunderwelten von Soneva Fushi kennenzulernen, ist es natürlich, selbst hinzufliegen. Wir garantieren Ihnen: Sie werden es nicht bereuen!
Sehr gerne sind wir Ihnen mit einer individuellen Beratung, zugeschnitten auf Ihre persönlichen Wünsche und Bedürfnisse, behilflich.

Internationale Speisen mit lokalen Einflüssen und Gerichten auf höchstem Niveau!

zum Soneva Fushi

Leave a Reply