Allgemein

Vakkaru Maldives: Im Oktober nicht nur Strandparadies, sondern auch Schokoladen-Eldorado

By 2. September 2019 No Comments

Das Vakkaru Maldives gilt völlig unbestritten als eines der besten Hotelresorts der gesamten Malediven. Die abgeschiedene Insel befindet sich im Herzen des Baa-Atolls, dem einzigen UNESCO-Biosphärenreservat des Landes und besticht einerseits durch die wunderschöne Umgebung sowie andererseits durch das naturnahe und gleichzeitig ungemein luxuriöse Hotelkonzept. Näher als hier werden Sie nirgendwo anders das pure Paradies auf Erden erleben.

Unverbaute 360-Grad-Blicke aus den modernen Überwasservillen, türkisblaue Lagunen, feinster Sandstrand und etwa 2600 Kokosnuss-Palmen, die hier einen speziellen Schutz genießen, sorgen für einen unvergesslichen Traumurlaub, dessen Bilder sich für lange Zeit in die Seele brennen. Und auch die intakte Unterwasserwelt ist ein einziger Traum, Maledivenexperte.de-Gründer Christoph Berner hält beispielsweise das Schnorcheln am Blue Horn für eine der schönsten Wasser-Erfahrungen überhaupt.

Kulinarik auf die Spitze getrieben

Doch als wäre das noch nicht genug, wird dieses Schlaraffenland des guten Geschmacks und kompromisslosen Luxus im Herbst dieses Jahres – zumindest temporär – um eine weitere Attraktion bereichert.

Vom 22. bis zum 25. Oktober öffnet das Vakkaru nämlich seine Tore für Alistair Birt, den Pastry-Chef des weltbekannten Londoner Luxus-Kaufhauses Harrods. Und dessen größtes Aushängeschild ist für viele nicht etwa die exquisite Schmuck- oder Taschensektion, sondern die Feinschmeckerabteilung in den sogenannten unterirdischen „Food Halls“.

 

„Going Beyond Chocolate“

Kein Wunder also, dass unter dem Motto „Going Beyond Chocolate“ in verschiedenen Verköstigungen und interaktiven Workshops keine ordinäre Schokoladenkunst fabriziert wird, sondern nur das Beste vom Besten dar- und feilgeboten wird.

Im Kooperation mit einer Edelkakao-Marke können Sie als Gast selber lernen, wie ein Meister seines Faches, der unter anderem Großbritannien bei den World Chocolate Masters vertrat und unzählige Preise von verschiedenen Gastronomie-Verbänden und -Medien abgeräumt hat, außergewöhnliche Schokoladenriegel – und Cocktails zaubert. Neben den Meriten für die eigenen Leistungen ist Birt auch als Coach und Didakt hochdekoriert – so gewann einer seiner Schützlinge aus dem Harrods-Team unlängst den Titel bei den World Junior Masters.

Diese vier Tage sind folglich eine einmalige Chance, um unter kundiger Führung das eigene kulinarische Repertoire um viele spannende Nuancen zu erweitern. Und selbstverständlich kommt auch das Testen und Kosten der eigenen sowie speziell für das Event kreierter Schokoladen-Träume von Alistair Birt selbst niemals zu kurz.

Am Abschlusstag beispielsweise wird Birt mit den Zutaten des inseleigenen Bio-Gartens völlig neue Schoko-Eis-Variationen zaubern.

Alle Workshops und Events finden an außergewöhnlichen Plätzen statt. Entweder im intimen und hochgradig stilvollen Weinkeller, an der Lagune mit einem surrealen Blick auf den Sonnenuntergang oder direkt am lauschigen Pool.

Hier finden Sie eine Übersicht über den genauen Zeitplan des viertätigen „Schokolade-Festivals“:

22.10.: Bean-to-Bar-Masterclass mit Alistair Birt im Vakkaru-Weinkeller

23.10.: Alistair Birts Cacao-Cocktails in der Lagoon Bar

24.10.: Schokoladen-Verköstigung im Vakkaru-Weinkeller

25.10.: Schokoladen-Eis-Pop-Up am Pool

Wenn Ihnen nun genau wie uns das Wasser im Munde zusammenläuft und Sie sich die einmalige Gelegenheit nicht entgehen lassen wollen, von einem der besten Schokoladenmeister überhaupt zu lernen – oder Sie auch unabhängig davon das Vakkaru Maldives kennenlernen möchten, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir unterstützen Sie herzlich gerne mit einer individuellen Beratung.

Das Vakkaru Maldives bietet seinen Gästen sowieso schon ein kulinarisches Angebot der Extraklasse, das auch unsere Kunden sehr schätzen. Die Schokoladen-Woche im Oktober setzt dem Ganzen aber noch einmal die Krone auf!

Christoph Bernerzum Vakkaru Island Resort

Leave a Reply